Aachens Bischof dankt für das Gebet der evangelischen Christen für den Synodalen Weg in Deutschland

Statement von Bischof Dr. Helmut Dieser

Bischof Dr. Helmut Dieser (c) Bistum Aachen / Carl Brunn
Bischof Dr. Helmut Dieser
Do 13. Feb 2020
Stabsabteilung Kommunikation

Aachen, (iba) – Mit Beginn der ersten Synodalversammlung des Synodalen Wegs hat die Evangelische Kirche in Deutschland in einem Schreiben ihre Mitgliedkirchen gebeten, Fürbitte zu halten für die katholische Kirche und deren Reformprozess. Aachens Bischof Dr. Helmut Dieser dankt für diese geschwisterliche Geste:

„Der Synodale Weg der 27 katholischen deutschen Diözesen ist ein geistlicher Weg. Wir erhoffen vom Heiligen Geist, dass er uns das Evangelium Jesu Christi für unsere Zeit neu erkennen lässt und seiner Kirche in unserer Gesellschaft den Weg zeigt zu den Menschen und den Fragen von heute.

Deshalb freut es mich sehr, dass die evangelischen Schwestern und Brüder in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) von ihrer Kirchenleitung gebeten wurden mit uns zu beten um Gottes Hilfe für den Synodalen Weg. Ganz herzlich danke ich allen, die uns voll Hoffnung und gutem Willen im Gebet begleiten und lobe Gott für dieses schöne Zeichen geistlicher Verbundenheit!

Wir verkündigen in allen Kirchen das eine und selbe Evangelium! Deshalb ist es so wichtig für unser Zeugnis, dass wir immer mehr gemeinsam suchen und beten, Gottes Willen und seinen Weg für die Evangelisierung zu erkennen.

Unser Herr, der seine Jünger zur zweit ausgesandt hat (Mk 6,7), möge uns auch heute wieder in der gemeinsamen Aussendung vereinen und zu einer Kirche zusammenfinden lassen für viele Menschen, die nach Gott und seiner Gemeinschaft suchen!“ (iba / Na 009)