(c) Filmverleih

DARK EDEN – DER ALPTRAUM VOM ERDÖL

Datum:
Mi. 19. Mai 2021
Art bzw. Nummer:
A# 32957
Von:
Eine Veranstaltung der Bischöflichen Akademie in Kooperation mit den Netzwerk Nachhaltigkeit
Ort:
Cineplex Kino
Borngasse 30
Alter Posthof
52064 Aachen

Dokumentarfilm und Gespräch - Filmreihe: Global hingeschaut - "Umwelt und Nachhaltigkeit"

Im kanadischen Fort McMurray liegt eines der größten Ölvorkommen unserer Erde. Wie magisch zieht das lukrative „schwarze Gold“ Menschen aus aller Welt an. Doch die aufwändige Gewinnung des Öls aus Teersand setzt lebensgefährliche Stoffe frei, die Natur, Tiere und Menschen vergiften. Nicht gerade ein Paradies! Ausgerechnet an diesem verlorenen Ort findet Regisseurin Jasmin Herold die große Liebe, ihren späteren Co-Regisseur Michael Beamish. Als Michael schwer erkrankt, sind die beiden plötzlich unmittelbar selbst betroffen. DARK EDEN ist ein bildgewaltiges, existenzielles Drama über Segen und Fluch fossiler Energie. Der sehr persönliche Dokumentarfilm erhielt 2020 den „Grimme Preis“, den „Förderpreis Deutscher Dokumentarfilmpreis“ und den „Green Horizons Award“ als bester Film zum Thema Nachhaltigkeit in 2020.

(c) Filmverleih

Regie Jasmin Herold, Michael Beamish / D 2018 / 80 Min. / FSK 6

Link zum Film: https://www.wfilm.de/dark-eden/

 

Nach dem Film findet ein Gespräch/eine Diskussion mit einer Referentin/einem Referenten zum Thema des Films statt. Das Begleitprogramm zum Film ist eine Kooperationsveranstaltung des Netzwerkes Nachhaltigkeit mit Unterstützung des Cineplex Kinos Aachen.

 

Kartenvorbestellung und Verkauf nur im Kino

Weitere Informationen

Organisation

Veranstalzter Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
Leitung Martin Stankewitz-Sybertz
Referenten

Birgit Esser, Aachen

Kosten

  Kartenverkauf ausschließlich über das Kino

Anmeldung

  Frau Marion Bautz
  0241/47996-24
 

marion.bautz@bistum-aachen.de

  Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen
 

Anmeldefrist: Bitte informieren Sie sich über das Kino und kaufen dort Ihr Ticket.