Made in Bangladesh

Filmreihe: Global hingeschaut - "Umwelt und Nachhaltigkeit"

(c) Filmverleih
Datum:
Mittwoch, 2. November 2022 18:00 - 20:00
Art bzw. Nummer:
A# 34959
Von:
In Kooperation mit dem Netzwerk Nachhaltiges Aachen
Ort:
Cineplex Kino ( Alter Posthof)
Borngasse 30
52064 Aachen

Bitte schauen Sie vor der Veranstaltung im Internet, ob es aktualisierte Informationen gibt.

Der Film erzählt die Geschichte der jungen Bengalin Shimu, die in einer Nähfabrik in Dhaka arbeitet.

(c) Filmverleih

Hungerlöhne, unbezahlte Überstunden, geschlechterspezifische Diskriminierung, keine soziale Absicherung, mangelnde Sicherheitsstandards und kein festes Beschäftigungsverhältnis prägen ihren Alltag. Als eine Kollegin bei einem Brand in der Nähfabrik zu Tode kommt, lehnt sich Shimu auf und gründet mit Unterstützung ihrer Kolleginnen und einer NGO-Mitarbeiterin eine Gewerkschaft.

Die bengalische Drehbuchautorin und Regisseurin Rubaiyat Hossain zeigt die spannende Geschichte einer hartnäckigen Frau, die gegen viele Widerstände von außen, aber auch im privaten Bereich kämpft. Stringent und authentisch gelingt Hossain die Schilderung des Alltags einer Textilarbeiterin, da sie sich früher selbst in einer NGO in Bangladesch für Frauenrechte eingesetzt hat. Darüber hinaus können die Zuschauer:innen in das lautstarke Treiben in Dhakas Straßen eintauchen und die jungen Näherinnen beim Tanzen in ihren farbenfrohen Saris begleiten, wenn sie aus ihrem Alltag ausbrechen. Mit diesem Film erinnert die Regisseurin auch an das bislang größte Unglück in der Geschichte der Textilindustrie, als die Nähfabrik Rana Plaza in Dhaka 2013 einstürzte und über 1000 Menschen starben.


Regie: Rubaiyat Hossain | Portugal 2019 | 95 Min | FSK: 12
Website zum Film:  https://www.epd-film.de/tipps/2021/film-des-monats-mai-made-bangladesh

 

Nach dem Film findet ein Gespräch/eine Diskussion mit einer Referentin/einem Referenten zum Thema des Films statt. Das Begleitprogramm zum Film ist eine Kooperationsveranstaltung mit "NeNA - Netzwerk Nachhaltiges Aachen" mit Unterstützung des Cineplex Kinos Aachen.

Weitere Informationen

Organisation

Leitung

Birgit Esser, (NeNa)

Martin Stankewitz- Sybertz (bak)

 

Kartenvorbestellung und Verkauf nur im Kino