Wie ein Klimawandel die Anfänge Israels prägte... Seevölker, Hungersnöte, Kriegszüge und die israelitische Landnahme - Ein archäologisch-biblisches Seminar

(c) pixabay
Datum:
Freitag, 3. Dezember 2021 17:00 - Samstag, 4. Dezember 2021 17:00
Art bzw. Nummer:
A 32653
Ort:
Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

In diesem Seminar blicken wir auf Basis neuster archäologischer Erkenntnisse auf die historischen Hintergründe der Besiedlung des Landes durch die Stämme Israels, lesen Bibeltexte in ihrem eigenen Licht und erfahren, was gesellschaftliche Umbrüche bedeuten können. 

(c) pixabay

Chaos, Krieg und Verwüstung - so berichten es ägyptische Quellen aus der Zeit Ramses III. (1186-1155 v. Chr.) - trugen die Seevölker in die Region des heutigen Libanon, Syrien, Israel und Ägypten. Bis heute stellt sich die Frage: wie konnte die über Jahrhunderte blühende Kultur der Spätbronzezeit in wenigen Jahrzehnten im gesamten östlichen Mittelmeerraum kollabieren? Die biblische Bücher Josua und Richter erzählen rückblickend, wie die Israeliten dank göttlicher Hilfe das Land einnahmen und die kanaanitischen Städte besiegten. Doch waren die Umstände komplexer, als es die ägyptischen und israelitischen Quellen nahe legen. 

(c) Prof. Dr.Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger_Wikimedia Commons

Referent Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger ist Theologe und Archäologe. Er ist Direktor der beiden Institute des Deutschen Evangelischen Institutes für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes in Jerusalem/Israel und Amman/Jordanien und leitet mehrere archäologische Grabungen in Israel und Jordanien. Dieter Vieweger ist Professor für Altes Testament und Biblische Archäologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel und Leiter des Biblisch-Archäologischen Institutes in Wuppertal. 

(c) Dr. Katja Soennecken_BAI Wuppertal

Referentin Dr. Katja Soennecken hat Klassische Archäologie, Evangelische Theologie und Jüdische Studien in Heidelberg, Berlin, Edinburgh, Münster und Wuppertal studiert. 
Sie arbeitet sie als Assistant Director am Deutschen Evangelischen Institutes für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes in Jerusalem/Israel und Amman/Jordanien und forscht in ihrer Habilitationsschrift zu den Seevölkern. Sie wurde zum Thema „Kulturelle Umbrüche in der südlichen Levante. Der Übergang von der Bronze- zur Eisenzeit unter besonderer Berücksichtigung des Tall Zirāʿa“ promoviert. 

Programmablauf

Freitag, 3. Dezember 2021 


17.00 Uhr Einführung: Die reiche und bunte Welt der spätbronzezeitlichen Staaten

18.00 Uhr Abendessen 

19.00 Uhr Wer die Seevölker / Philister waren und wie sie zum Feindbild der Israeliten wurden.


Samstag, 4. Dezember 2021 

09.00 Uhr  Mit Hacke und Spaten in die Zeit des großen Umbruchs. Was finden Archäolog/inn/en aus dieser Zeit? 

11.00 Uhr  Hungernöte, Trockenheit, Klimawandel? Was moderne Forschungen zu den bisherigen Erkenntnissen hinzufügen                               können.

12.15 Uhr Mittagessen 

14.15 Uhr Als Josua das Land eroberte. Der biblische Rückblick auf die Zeit der großen Katastrophe 

15.00 Uhr Kaffee/Kuchen 

15.30 Uhr Offene Fragen, Diskussion

Ende:  17.00 Uhr 

Organisation

 

Veranstalter Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
Leitung Katrin Rieger
Referent/in

Referent Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger

Referentin Dr. Katja Soennecken 

Kosten

99,50 €

Tagungsbeitrag / Verpflegung/ EZ *erm. 77,00 €

89,50 € Tagungsbeitrag / Verpflegung/ DZ *erm. 66,50 €
66,50 € Tagungsbeitrag / Verpflegung *erm. 47,00 €
 

*Die Ermäßigung gilt für Schüler/innen, Studierende (in der Erstausbildung), Grundsicherungsempfänger/innen und Arbeitssuchende.

Wir bitten Sie einen Nachweis darüber bereit zu halten.

Anmeldung

 

Bitte melden Sie sich über den Anmeldebutton auf dieser

Seite an, bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne:

 

Frau Anne Schoepgens

  0241/47996-22
  anne.schoepgens@bistum-aachen.de
  Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen
  Anmeldefrist: 23.11.2021
Es gibt noch freie Plätze

Anmeldung für Ein- oder Mehrtagesveranstaltung

 


Details zur Veranstaltung


Newsletter und Programmheft


Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen